AUFBRUCH-UMBRUCH-ICH

Bärbel C. Heiland, Heilpraktikerin für Psychotherapie

* zu meiner Person

Ich heiße Bärbel Christine Heiland und bin gebürtige Münchnerin.

Mein Mann und ich sind nun rund 30 Jahre verheiratet und haben drei Wunschkinder: zwei Töchter und einen Sohn.


Nach der Geburt der Jüngsten sind wir 2004 der Großstadt entflohen, um unseren Kindern ein Aufwachsen in der Natur, in engem Kontakt zu allem, was zwischen Himmel und Erde existiert, zu ermöglichen.


So haben wir uns schließlich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen im Donaumoos mit seinen traumhaften Sonnenuntergängen und seiner bewegenden Geschichte niedergelassen.


Meine Familie gab und gibt mir immer wieder neue Impulse, mich tiefer in neue Themen wie beispielsweise Autismus einzuarbeiten und daran zu wachsen; so auch der Anfang 2013 diagnostizierte Asperger-Autismus meines Sohnes, damals gut 11 Jahre alt sowie die erst im Spätherbst 2017 erfolgte Diagnose A-typischer-Autismus bei meiner ältesten Tochter.


Neue interessante Aufgaben werden sicher auch in den nächsten Jahren auf mich warten ....

* Aus- und Fortbildungen

Allgemein

Energetisch geistiges Heilen

(2011, DHS, Ingolstadt)


Burnout- und Streßpräventionstherapeut

mit Seminarleiterschein

(2012, Paracelsus-Schule, Augsburg)


Progressive Muskelentspannung nach Jakobson

mit Seminarleiterschein

(2012, Paracelsus-Schule, Augsburg)


Achtsamkeitszyklus

(seit 2004 -2019,

M. Wagner, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Aresing-Unterweilenbach)


Trauerbegleitung

(2020, Paracelsus-Schule, Augsburg)


Resilienz und Ressourcen

(2020, Paracelsus-Schule, Augsburg)

Autismus

2014     Heimerer-Akademie, München

              "Grundlagen und Unterstützungsmöglichkeiten"

              (Referentin: Dr. Christine Preissmann)


2015      autkom, München

               "TEACCH-Ansatz Einführung"

               (Referentin: Angelika Rösch)


2015      Autismus Deutschland

               "Das doppelte Chaos - Pubertät und ASS"

               (Referentin: Manuela Gregers, Diplom-Pädagogin)


2015      Autismus Deutschland

               "Methoden der Asperger-Therapie"

               (Referentin: Martina Steinhaus, Diplom-Psychologin)


2015       Regionalverband Autismus Donau-Ries

                "Deeskalation und Krisenmanagement bei Menschen mit Autismus"

                (Referent: Dr. Christian Schanze, FA für Psychiatrie und Psychotherapie)


2016       autkom, München: "Autismus kindgerecht erklären"

                (Referentin: Isabel Lindemann)


2017        Autismus Deutschland

                 "Autistisches Wahrnehmen und Denken"

                 (Referenten: Matthias Brien, Heilpraktiker für Psychotherapie und

                                           Reinhard Rudolph, Diplom-Psychologe)


2017         SHG Ingolstadt

                  "TEACCH-Workshop"

                  (Referentin: Waltraud Sachseder, Heilpädagogin)


2018         SHG Ingolstadt

                  "Grenzen setzen und Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg"

                  (Referentin: Sabine Clausing, Heilpraktikerin für Psychotherapie)


2018         SHG Ingolstadt

                   "Just do it" Prokrastination auch in Bezug auf Autismus

                   (Referentin: Susanne Marothy, Dipl- Lehrerin, Montessori-Heilpädagogin

                   und  -Therapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie)


2018           autkom, München

                    "Unterstützung der sozialen und emotionalen Kompetenz"

                    (Referentin: Sophia Koburg)


2019           Autismus Deutschland

                    "Autismus und Sexualität -im Spannungsfeld zwischen Lust und Frust"

                    (Referentin: Barbara Rittmann, Dipl.-Psychologin, Psychologische  

                    Psychotherapeutin)


2019           SHG Ingolstadt

                   "Energiemanagement bei Menschen mit Autismus"

                   (Referentin: Susanne Marothy, Dipl- Lehrerin, Montessori-Heilpädagogin

                   und -Therapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie)

0